Haare waschen mit Roggenmehl

RoggenmehlWEB

In Shampoos ist ’ne Menge Chemie drin, die niemand braucht. Und Mikroplastik. Braucht auch niemand. Wird aber immer mehr und ist fast überall drin. Der BUND hat eine Broschüre zum Thema Chemiecocktail im Bad rausgebracht und eine ewiglange Liste mit Kosmetikartikeln, in denen Mikroplastik enthalten ist.

Alternativen zu »normalen« Shampoos müssen her. Zeit mal was Verrücktes auszuprobieren:
Eine einfache Möglichkeit die Haare zu waschen ist Roggenmehl. Ohne Witz! Als mein Shampoo alle war und ich das im Netz bei smarticular und bei Shia Su von wastelandrebel gelesen hatte, dachte ich nur »Ey so weit kommt es noch, dass ich mir mit Mehl die Haare wasche …« Aber irgendwie neugierig war ich schon.

Ausprobieren geht über studieren und was soll ich sagen, es funktioniert super! Die Konsistenz fühlt sich an wie eine Spülung, es lässt sich leicht auftragen und macht die Haare sauber, weich und glänzend! Im Mehl selbst sind viele Mineralien enthalten und es hat den ph-Wert 5,5 der dem der Haut ähnlich ist.

Alles was ich genommen habe ist

  • ca. 2 EL Roggenmehl
  • Wasser, bis es eine cremige Masse wird

Dann lässt man die Mischung kurz stehen und nimmt sie mit unter die Dusche.
Hört sich verrückt an, ich weiß, macht aber Spaß, weil es sich wahnsinnig pflegend anfühlt!