Frischkäse – Cream Cheese

DSC02311

Unsere Familie hat einen extrem hohen Frischkäse-Umsatz. Bei uns stapeln sich deshalb die kleinen Plastikfrischkäseschalen im Kühlschrank, denn eine Alternative dazu haben wir zum Kaufen noch nicht gefunden. Zeit mal was auszuprobieren. Und siehe da: Frischkäse ist (relativ) einfach selber herzustellen und schmeckt sogar besser als die gekauften Varianten. Das konnte ich mir vorher nicht wirklich vorstellen. Hier ist allerdings einiges Ausprobieren erforderlich, um zum gewünschten Ergebnis zu gelangen. Eine erste schnelle Variante ausschließlich aus Milch, Zitronen und Salz beispielsweise war, meiner Meinung nach, zwar lecker war, bei den Kindern  kam sie jedoch nicht so gut an (zu trocken). Hier ist jetzt also nach einigen Testungen unser momentaner Favorit:

Cream Cheese:
Er ist zwar etwas gehaltvoller und nimmt mehr Zeit in Anspruch, aber das Warten lohnt sich
(Fett ist eben doch Geschmacksträger).

  • 500 ml Milch
  • 500 ml Sahne
  • 60 ml weißer Essig
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 EL Naturjoghurt

Ergibt ca. 400 g

Milch und Sahne mit Salz verrühren und erhitzen bis es gerade noch nicht kocht (leichter Dampf und Quellen). Vom Herd nehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Dann den Joghurt unterrühren und noch mal 5 Minuten warten.

Kaese_im_Topf

Den Essig (Condimento bianco) unterheben – am Löffel müssten kleine Flöckchen zu sehen sein. An dieser Stelle kann am besten abgeschmeckt und Salz/Essig/Zitrone oder andere Aromen nach Belieben zugegeben werden. Dann mit einem Tuch abdecken und 8 Stunden reifen lassen, bis Käse und Molke getrennt sind.

Jetzt wird alles durch ein Tuch abgeseiht und bleibt über Nacht hängen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Kaese_haengt

Der Frischkäse wird im Kühlschrank noch einmal deutlich fester.

Kaese_im_Tuch

Fertig!

DSC02316

DSC02311

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.